Friday, September 20, 2019

Was ist ein hard fork?

Bei einer Hard Fork handelt es sich um eine Änderung im Protokoll der jeweiligen Kryptowährung, die nicht abwärtskompatibel ist – so einfach lautet die Hard Fork Erklärung. Alle Miner im Netzwerk müssen also stets die aktuelle Software-Version nutzen, damit diese die neuen Blöcke auch erkennen kann. Wer weiterhin die alte Version nutzen möchte, wird also von jenen Minern, die auf der neuen Version arbeiten, getrennt. Blöcke, die auf den unterschiedlichen Versionen gemint werden, können von der jeweils anderen Version nicht erkannt werden, wodurch die bestehende Blockchain in zwei neue Pfade aufgeteilt wird – das ist also die wortgebende Gabelung.

Das bekannteste Beispiel für Hard Fork dürfte bei der Kryptowährung Ethereum erfolgt sein. Hier wurde Hard Fork als Reaktion auf den Hack der DAO durchgeführt: Nachdem im Rahmen einer Crowdfunding-Aktion rund 150 Millionen US-Dollar eingesammelt worden waren, hatten Hacker etwa ein Drittel dieser Summe in Ether abgezapft. Die Ethereum Foundation reagierte auf diesen kriminellen Akt, indem sie gewissermaßen die Hacker hackte: Die komplette Blockchain wurde gespalten. Dadurch wurde Ethereum in die beiden Währungen Ethereum Classic und Ether aufgespalten.

Hard Fork geschieht übrigens nicht so selten, wie viele vielleicht glauben. Im Grunde passieren tagtäglich sogar mehrere Hard Forks. Der Grund: Suchen Miner durchgehend nach Blocks, kann es immer wieder geschehen, dass unterschiedliche Miner in etwa gleichzeitig einen Block finden und diesen natürlich für sich beanspruchen und dies signalisieren. Dadurch werden zwei Blöcke gemint, die größtenteils identisch sein dürften. Bei der Erweiterung stellt sich jedoch rasch heraus, bei welchem Block es sich um den richtigen handelt. Daraufhin wird der zweite Block annulliert, und die dafür erledigten Transaktionen werden dann dem nächsten Block zugerechnet.

Die zuletzt genannten Hard Forks sind für die Blockchain nichts Besonderes. Anders sieht es bei einem großen Hard Fork aus. Der Grund: Ein mehr oder weniger großer Teil der Community beschließt eine Regeländerung. Das wiederum hat derart weitreichende Folgen, dass jener Teil der Gemeinschaft, der gegen die Regeländerung ist, künftig in der Handlungsweise eingeschränkt wäre. Die Nutzer sind also gezwungen, ein Software-Upgrade durchzuführen, um auch künftig wie gewohnt agieren zu können.

Weitere Kryptowährungen

Empfohlen

  • bitcoinBitcoin (BTC) $ 10,234.56 0.56%
  • ethereumEthereum (ETH) $ 218.63 5.1%
  • rippleXRP (XRP) $ 0.294122 2.11%
  • bitcoin-cashBitcoin Cash (BCH) $ 320.53 0.51%
  • litecoinLitecoin (LTC) $ 75.84 1.1%
  • eosEOS (EOS) $ 3.94 3.09%
  • tetherTether (USDT) $ 1.00 0.03%
  • binancecoinBinance Coin (BNB) $ 21.43 1.8%
  • bitcoin-cash-svBitcoin SV (BSV) $ 125.18 1.2%
  • cardanoCardano (ADA) $ 0.051031 1.52%