Monday, November 29, 2021

Was ist ein Paper Wallet?

Wer Kryptos besitzt, muss sich auch darüber Gedanken machen, wie er diese sicher aufbewahrt. Eine eher unsichere Variante ist, größere Beträge auf den Exchanges (Börsen) zu lassen. Sicherer ist da schon das eigene Software Wallet. Allerdings schützt Euch dieses auch nicht vor Viren oder Hackerangriffen. Wer auf Nummer sicher gehen will, sollte daher eher ein Hardware Wallet nutzen, wie den Ledger Nano S oder ein Paper Wallet.

Wichtig zu verstehen bei einem Paper Wallet ist, dass Ihr nicht die Guthaben an sich speichert. Alles, was ihr braucht, um euer Guthaben zu transferieren, ist der Private Key. Darüber hinaus gibt es auch noch einen Public Key. Dieser funktioniert aber eher wie eine öffentliche Adresse, an die Euch jemand Guthaben schicken kann. Halten wir also fest: Euer Wallet besteht aus einem Public und einem Privat Key. Aufbewahren müsstet Ihr theoretisch aber nur den Private Key, denn aus diesem lässt sich auch der Public Key generieren. Andersrum geht es natürlich nicht.

Wenn Ihr euch also ein Paper Wallet generiert, macht ihr im Prinzip nichts weiter, als euch nur die beiden Keys auf einem Blatt Papier auszudrucken. Wichtig ist, dass ihr den kompletten Vorgang nur macht, während ihr nicht mit dem Internet verbunden seid. Idealerweise sogar auf einem anderen Computer, der nie mit dem Internet verbunden ist. Das kann zum Beispiel ein alter Laptop sein, den ihr nicht mehr nutzt.

Was ist ein Paper Wallet?

Um es einfach zu halten, ein Paper Wallet ist eine offline cold storage Methode, um Kryptowährungen zu speichern. Dabei wird die öffentliche Adresse – public Key – und der private Key auf ein Blatt Papier gedruckt. Dies kannst Du in einer sicheren Umgebung aufbewahren. Die Keys werden auch in Form eines QR Codes ausgedruckt. Dadurch kannst Du in Zukunft ganz einfach die Codes einscannen, um Transaktionen durchzuführen. Ein Paper Wallet ist deshalb so sicher, da es die volle Kontrolle über die Coins dem Nutzer gibt. Du musst dir also keine Sorgen machen, dass die Hardware beschädigt werden könnte, oder Hacker Dich mit Malware oder Anderem attackieren. Hier musst Du nur auf das kleine Stück Papier aufpassen.

Braucht man ein Paper Wallet?

Das kommt auf die Umstände an. Wenn Du Coins verwenden möchtest, um zu traden oder Handel zu betreiben, ist ein Paper Wallet sicherlich nicht die beste Lösung. Wenn du jedoch langfristig dabei sein willst und du nicht daran interessiert bist, ein kleines Stück der Coins zu benutzen, dann ist ein Paper Wallet eine der sichersten Optionen für dich.

Weitere Kryptowährungen

Empfohlen

  • bitcoinBitcoin (BTC) $ 57,501.00 6.19%
  • ethereumEthereum (ETH) $ 4,332.76 7.39%
  • binance-coinBinance Coin (BNB) $ 609.11 5.14%
  • tetherTether (USDT) $ 1.00 0.14%
  • solanaSolana (SOL) $ 201.63 7.46%
  • cardanoCardano (ADA) $ 1.60 6.68%
  • xrpXRP (XRP) $ 0.974572 6.91%
  • polkadotPolkadot (DOT) $ 36.35 9.48%
  • usd-coinUSD Coin (USDC) $ 0.998866 0.22%
  • dogecoinDogecoin (DOGE) $ 0.205734 2.87%